Vorspeisen

Linsensuppe mit Wiener Würstchen vom Mangalitza € 10,80

 

Zweierlei Ballontine von Opa Waldemars Kaninchen mit Feldsalat & Nüssen € 16,50

 

Feldsalat von Bio-Bauernfamilie Bahr verfeinert mit Himbeerdressing und Nüssen // vegan € 8,50

 

Hausgemachte Ravioli mit Ricotta-Kapuzienerkressenfüllung und Sternrenetten-Calvadossoße // vegetarisch € 14,50

 

hauptgänge

Ragout-Fin von der Bulgarischen Langhaarziege im Weckglas dazu Blätterteigkissen € 14,50

 

Geschmorte Hasenkeule inkl. zwei Beilagen € 26,50

 

Gefüllter Rollbraten von unseren Bayrischen Landgänsen inkl. zwei Beilagen € 29,80

 

Brust und Keule von unseren Barberie-Weideenten inkl. zwei Beilagen € 34,80

 

Hausgemachte Quiche mit Salat // vegetarisch € 14,80

 

Beilagen zu Fleischgerichten:

Gergrillter Rosenkohl

Traditionell badisches Rotkraut

Hausgemachte Serviettenknödel

Kartoffelgratin aus Kartoffeln von Bio-Bauernfamile Bahr

 

hausgemachte desserts

Spekulatius im Glas mit pochierter Birne € 8,80

 

Gewürzorangen weißer Schokoladencreme € 8,80

 

Schokoladenpudding wie von Ur-Oma mit Vanillesoße & Streusel € 7,50

 

Schwarzwälder Kirscheis mit Schuss € 6,50

 

Änderungen vorbehalten.

refektorium - das ganz besondere

Qualität und artgerechte Tierhaltung ohne Kompromisse!

Das beste Fleisch ohne Wenn und Aber! 

Unsere weideschweine

Unsere aueroxen


 

Wir verwenden ausschließlich Tiere und tierische Produkte von uns oder von befreundeten Bauern die unsere Ansicht, dass es den Tieren bis zum unvermeidlichen Ende gut gehen soll, teilen.

Die Tiere sollen nicht den Preis dafür bezahlen müssen, damit man zwei Schnitzel zum Preis für einem bekommt. 

 

Unser Rindfleisch stammt von AueroXen, die ein Leben lang in der Herde um Allerheiligen und auf den Grinden im Nationalpark gelebt haben - ohne Kraftfutter, ohne Antibiotika - nur Gras, Kräuter und Heu.

 

Schweinefleisch, Wurst und Schinken sind von unseren Mangalitza-Weideschweinen, welche ein saugutes Leben auf unserer Schweineweide in Kork hatten. Kein Antibiotika, Medizin oder Industriefutter - nur Weide, Kleegras, Gerste, Erbsen, Eicheln und im Herbst  Äpfel und alles was vom Most und Saft machen übrig bleibt. Sie werden zwei bis drei Jahre alt (nicht drei Monate wie es in der Industrie mittlerweile Standard ist). Ein Schwein hat bei uns auf der Weide zwischen 2000-3000 Quadratmeter zum Vergleich einem EU-Bio-Schwein werden 2,4 qm zugesprochen.

 

Jedes Tier verarbeiten wir komplett, von der Schnauze bis zum Wedel.

Fleisch für Steaks, Koteletts etc. reifen wir beim Schwein zwei bis drei Wochen und beim Rind drei bis fünf Wochen. 

 

Verkostet & empfohlen von:

Kloster Allerheiligen

Familie Hummel/Aschenbrenner

Allerheiligen 6 // 77728 Oppenau

07804 1200 // info@kloster-allerheiligen.de